Durch Modularisierung Flaschenhälse vermeiden

0
818
Verwaltungsprozesse zu optimieren, ist eine Sisyphos-Arbeit. Damit jedes Puzzle-Teil passt, lohnt es sich, auf Modularisierung zu setzen. In einem Webinar des Führungskräfteforums werden Grundkenntnisse vermittelt. (Foto: Alexas_Fotos, pixabay.com)

Aufwand und Ertrag müssen ausgewogen sein, damit ein erfolgsversprechendes Prozessmanagement im Öffentlichen Dienst gelingen kann. Doch komplizierte Verwaltungsabläufe zu koordinieren, stellt sich oftmals als komplexes Unterfangen heraus. Ein kostenfreies Webinar des Führungskräfteforums vermittelt grundlegende Kenntnisse am 20. Mai von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

Insbesondere bei der Einführung neuer IT-Lösungen, Programme und Anwendungen, heißt es gute Abläufe zu kreieren, da sonst Flaschenhälse drohen. Da sich nicht jede Verwaltung externe Berater leisten kann, die das Prozessmanagement optimieren, hilft die Modularisierung durch Programme wie Modulo und Limo. Diese schonen den Ressourcenaufwand und heben die Leistungsbereitschaft. Denn ohne methodisches Vorgehen schwinden Akzeptanz und Motivation der Fachkräfte, weiß Prof. Dr. Tino Schuppan, Professor für Public Management an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit und Senior Research Fellow am SHI Stein-Hardenberg Institut. Seine Kernforschungsthemen sind u. a. Wandel von Staat und Verwaltung durch Digitalisierung sowie Neugestaltung der Verwaltung im Informationszeitalter.

Mehr über Inhalte und technische Voraussetzungen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung, erfährt man auf der Homepage des Führungskräfteforums.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here