Resiliente IT  für Behörden – skalierbar, flexibel, sicher

0
684
(Grafik: BS auf Basis von TheDigitalArtist, pixabay.com)

„Resilienz wird verstanden als die Fähigkeit eines Systems, mit Veränderungen umgehen zu können. Resilienz bedeutet Widerstandsfähigkeit gegen Störungen jeder Art, Anpassungsfähigkeit an neue Bedingungen und eine flexible Reaktion auf Veränderungen mit dem Ziel, das System z. B. einen Betrieb oder einen Prozess aufrecht zu erhalten.“

Quelle: https://www.kritis.bund.de

Die Herausforderungen für die IT der Behörden steigen kontinuierlich: exponentielle Zunahme von Daten und (Cyber-)Angriffen – bei gleichzeitig stagnierender IT-Mannschaft und immer komplexer werdender IT-Infrastruktur.

Mit einer belastbaren IT Resilienz können Sie die Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit Ihrer Behörde erhöhen und das bei permanenter Verfügbarkeit von Services und Daten.

Eine resiliente IT setzt auf hochverfügbare, flexible Architekturen, einen hohen Automationsgrad, erweiterten Sicherheitsfeatures und innovativen Technologien wie künstlicher Intelligenz (KI/AI).
 
Damit können Sie  

• IT Probleme erkennen und beheben
• unvorhersehbare Situationen meistern
• kontinuierliche Sicherheit gewährleisten. 

Nehmen Sie am Webcast teil und erfahren Sie, mit welchen Best Practices Sie die IT Resilienz Ihrer Behörde verschlanken können. Diskutieren Sie mit Experten von Oracle und der Stadt München.   

 „Verwaltung – schnell und sicher? Wie Krisen uns stärken“:  Peter Janze, Geschäftsführer Digital M, IT Dienstleister der Stadt München

Die öffentlichen Verwaltungen suchen nach Geschäftsmodellen, um letztendlich auf disruptive Ereignisse und Krisen jeder Art vorbereitet zu sein – Pandemien, aber auch Finanzkrisen, Personalknappheit usw. Erfahren Sie, welche Strategien die Landeshauptstadt München fährt, um die Resilienz in ihrer Behörde zu verstärken. 

So geht Resiliente IT

Die Resilienz muss in einer Zeit der Digitalisierung dringend vorangetrieben werden – insbesondere für die kritischen Infrastrukturen, wozu auch ein großer Bereich der Öffentlichen Verwaltungen und des Gesundheitswesens gehören. 

Oracle sieht es als seine Aufgabe an, öffentliche Verwaltungen für diese Herausforderungen fit zu machen. Ein robustes Fundament in den Bereichen Infrastruktur und Organisation ist dabei die Basis  – und besteht aus:

  • Einer funktionalen Infrastruktur, welche sowohl agil, flexibel, offen, anpassungsfähig, sicher  und kostengünstig ist
  • und gleichzeitig traditionelle Legacy Umgebungen als auch Innovationen in der Cloud unterstützt 
  • Darauf lassen sich neue Technologien (Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Blockchain, Digitale Assistenten, Big Data & Analytics, Microservices etc.) aufbauen, und ermöglichen damit Verwaltungen, sich ständig zu erneuern und zu verbessern.

Mit den von Oracle angebotenen Produkten und Services stellen wir der Öffentlichen Verwaltung Technologien, Lösungen und Services zur Verfügung, um sie Schritt für Schritt und angepasst an die individuelle Situation bei der Modernisierung zu begleiten. 

Der Autor des Gastbeitrags ist Michael Fischer, Architekt bei Oracle Deutschland. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Security, Identity- und Accessmanagement.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here