Katastrophenschutz in der Corona-Krise: Alles kommt auf Logistik an

0
854
THW-Präsident Gerd Friedsam sieht das THW auf einem guten Weg. Seine Mitglieder leisten einen wichtigen Beitrag zur Versorgung und Logistik in der Bundesrepublik. (Foto: BS/THW)

Die Corona-Pandemie strapaziert die staatlichen Ressourcen auf das Äußerste. Das Zusammenspiel zwischen Bund, Ländern und Kommunen in der extremen Lage, wird in der aktuellen Podcast-Folge besprochen. THW-Präsident Gerd Friedsam äußert sich im Interview zur Rolle des THW als Logistik-Experte und ob Föderalismus besser als sein Ruf in der Krisenbewältigung ist. Außerdem geht es in der Recherche um den derzeitigen Unsicherheitsfaktor ÖPNV, der durch das Virus 80 Prozent seiner angestammten Nutzer und Einnahmen in Milliardenhöhe verliert. Weshalb Covid19 uns als terroristische Waffe Sorgen machen sollte, wird kommentiert.

Denn der Islamische Staat plant, mit Corona-Bataillonen und Bio-Terrorismus seine Feinde zu bekämpfen. Wieso das Virus als Kampfstoff gefährlich werden könnte, wird anhand bedrohlicher Szenarien veranschaulicht.

Pleitegeier über uns

Bis 2023 wird der ÖPNV mit Milliardenverlusten zu kämpfen haben. Leerfahrten sind jetzt schon an der Tagesordnung. Das Home Office hat eine Bresche in die sonst so überfüllten Waggons geschlagen. Das Dramatische: Es gibt kaum Möglichkeiten zur Refinanzierung. Doch trotz der Corona-Krise soll kein Rettungsschirm aufgespannt werden. Wie kann der ÖPNV in den Kommunen überleben? Eine Recherche.

Umfrage zur Corona-App

Der Podcast bewirbt auch eine neue Umfrage, an der man auf http://behoerden.blog teilnehmen kann. Sagen Sie uns Ihre Meinung zu der von der Bundesregierung geplanten Corona-App. Die Ergebnisse veröffentlichen wir in der nächsten Podcast-Folge.

Behördenwissen zum Reinhören

Der Public Sector Insider erscheint jeden Dienstagmittag. Zu finden ist er auf der Webseite des Behörden Spiegel. Dort steht er zum Download bereit (https://www.behoerden-spiegel.de/podcast/) und ist auch auf den gängigen Streamingdiensten wie u.a. Apple, Spotify, Deezer und podcast.de erhältlich. Mit rund 15 Hörminuten ist er genau das richtige Format, um zwischen zwei Meetings oder in der Mittagspause News aus dem Public Sector zu erfahren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here