Bewerbungsfrist für Förderpreis

0
1004
Der Förderpreis "Helfende Hand" fördert unter anderem Konzepte für die Nachwuchsgewinnung. (Foto: FFBretzfeld, pixabay.com)

Noch bis zum 5. Juli 2020 können sich Organisationen und Initiativen aus dem Bevölkerungsschutz für den Förderpreis “Helfende Hand” bewerben. In den Kategorien “Innovative Konzepte”, “Nachwuchsarbeit” und “Unterstützung des Ehrenamtes” können Ideen, Konzepte und Projekte eingereicht werden, die zur Steigerung der Attraktivität, Förderung und Erhalt des Ehrenamts beitragen.

Eine Jury aus neun Experten des Bevölkerungsschutzes prüfen und bewerten die eingereichten Beiträge auf Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Vorbildscharakter. In allen drei Kategorien werden je fünf Projekte oder Konzepte ausgewählt und prämiert. Zudem kann ein Sonderpreis verliehen werden. Dieser wird vergeben, wenn die Jury das Konzept oder Projekt als außergewöhnlich wirksam bewertet, aber in keine der vorgegebenen Kategorien passt.  Zusätzlich kann die Öffentlichkeit aus allen Bewerbungen durch eine Abstimmung einen Publikumspreis vergeben.

Der Preis wird jährlich vom Bundesministerium des Innern (BMI) vergeben und ist einer der wichtigsten Auszeichnungen zur Würdigung von ehrenamtlichen Engagements im Bevölkerungsschutz. Die Gewinnerpreise sind mit bis zu 9.000 Euro dotiert.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden sich hier

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here