Reallabore ausgezeichnet

0
540
Hubi, das vollelektrische On-Demand-Shuttle aus Osnabrück, ist Teil des Preisträgerprojekts "Hub Chain". (Foto: Stadtwerke Osnabrück)

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat im Rahmen einer Online-Preisverleihung Testräume mit dem Innovationspreis Reallabore ausgezeichnet. Aus insgesamt 125 Wettbewerbsbeiträgen hatte eine Expertenjury neun Siegerprojekte ausgewählt.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier betont: “Von autonomen Fahrzeugen, Drohnen und Zügen bis hin zu innovativen Lösungen für E-Government, digitale Identitäten und Logistik: Den Preisträgern des Innovationspreises Reallabore gelingt es auf vorbildliche Weise, digitale Technologien wie etwa Künstliche Intelligenz oder Blockchain im Reallabor in die konkrete Anwendung zu bringen und damit Mehrwert vor Ort zu schaffen. Damit machen sie gleichzeitig anderen Unternehmen, Verwaltungen und Forschungseinrichtungen Mut, eigene Innovationsprojekte umzusetzen. Doch auch die Politik ist gefragt: Viele Beiträge zeigen deutlich, wo neue Freiräume notwendig sind, um Erprobungsprojekte möglich zu machen.”

In den drei Kategorien “Rückblicke” (abgeschlossene Reallabore), “Einblicke” (laufende Reallabore) und “Ausblicke” (Ideen für Reallabore) wurden jeweils drei Sieger prämiert. In den Testräumen werden innovative Technologien und/oder Geschäftsmodelle unter realen Bedingungen erprobt. Unter den Gewinnern finden sich beispielsweis Projekte zu Blockchain-Verfahren für notarielle Dokumente, einer Drohne für den medizinischen Luftfrachtdienst, einem autonomen On-Demand-Shuttlebus oder auch der Digitalisierung von Planungs- und Genehmigungsprozessen im Baubereich.

Alle Siegerprojekte finden Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here