Ausbildung per Video

0
472
Die Dreharbeiten für die Videoserie begannen im April. (Foto: THW)

Um auch in der Corona-Krise weiterhin die Ausbildung der ehrenamtlichen Helferanwärter gewährleisten zu können, setzt das Technische Hilfswerk (THW) auf digitale Lehrangebote in Form von Videos. Aufgrund der Eindämmungsmaßnahmen des Corona-Virus mussten Übungen und Ausbildungen weitestgehend eingestellt werden.

Die Kräfte der THW-Regionalstelle Ingolstadt produzierten deshalb die Videoserie “Raus aus dem Ordner – Rein in den Film”. Die Serie soll der Vorbereitung auf die Grundausbildung dienen. In dem Video werden die Übungsinhalte in anschaulicher Weise vermittelt. So könnten die Anwärter trotz der Corona-Krise weiter lernen. Bei den Dreharbeiten wurden rund 350 Dateien produziert. Michaela Stark, welche federführend das Projekt vorantrieb, zeigt sich für den Einsatz der Videos in der Zukunft zuversichtlich: “Nun hoffen wir, dass die Videos auch zukünftig praktische Informationen zu den einzelnen Prüfungsgebieten liefern können und einen dauerhaften Mehrwert für alle habe”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here