Cloudbasierte Netzwerkinfrastruktur

0
306
Des Ausbau der digitalen Infrastruktur an Schulen und Hochschulen ist dringend notwendig. (Foto: Extreme Networks)

Dass der Ausbau der digitalen Infrastruktur an Schulen und Hochschulen dringend notwendig ist, um das deutsche Schulwesen zeitgemäß zu gestalten, ist nicht erst seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie bekannt. Jedoch wirkt die aktuelle Lage wie ein Brandbeschleuniger und treibt die digitale Transformation der Bildungseinrichtungen deutlich voran. Einer der wichtigsten Schritte für die Digitalisierung des Bildungswesens ist der Ausbau der Netzwerkinfrastruktur, die die Grundlage für leistungsfähige Netze für die Anforderungen in Bildungseinrichtungen bildet.

Auch der Bund weiß um die Notwendigkeit zur Digitalisierung und unterstützt Schulen im Rahmen des „DigitalPakt Schule“. Hierbei wird der Bund fünf Milliarden Euro über eine Zeitspanne von fünf Jahren für die digitale Transformation zur Verfügung stellen.

Flexible und zuverlässige Netzwerke

Aber nicht nur die Digitalisierung als solche, sondern auch die Wahl der geeigneten Lösung ist wichtig. Netzwerke müssen skalierbar und hoch performant sein sowie die besonderen Anforderungen von Einrichtungen im Bildungswesen erfüllen und Konzepte wie BYOD unterstützen. Zudem müssen Lastspitzen ausgeglichen werden. Bei sich ändernden Voraussetzungen sollte die Netzwerkinfrastruktur schnell und einfach anpassbar sein. Daher werden flexible und zuverlässige Netze benötigt, in die neue Technologien einfach und ohne weitere hohe Investitionen in die Netzwerkarchitektur integrierbar sind. Cloudbasierte Lösungen bieten diese Vorteile und schonen gleichzeitig das Budget, da sie u.a. wenig Wartung erfordern.

Lösungspakete für eine sichere Konnektivität

Solch leistungsstarke Cloud-Lösungen bietet Extreme Networks mit innovativen vorgefertigten Lösungspaketen, die all das bieten, was für die Bereitstellung sicherer Netzwerkkonnektivität für Schulen und Hochschulen jeglicher Größenordnung − egal ob im städtischen oder ländlichen Raum −  benötigt wird. Mit den Extreme-Lösungen ermöglichen Bildungseinrichtungen das digitale Lernen denkbar einfach und verbessern die Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler durch moderne und dynamische Cloud-Technologien. Die digitale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler wird so gefördert, was sie daher bestmöglich auf das spätere Arbeitsleben vorbereitet.

Weitere Informationen zu den Lösungspaketen für das Schulwesen von Extreme Networks, zu digitalen Konzepten und Inhalten sowie zu Vertriebspartnern für die Planung finden Sie auf den Webseiten zum „DigitalPakt Schule“ und Schulwesen.

Zudem veranstaltet Extreme Networks eine Webinar-Reihe zum „DigitalPakt Schule“. Anmeldung unter: https://de.extremenetworks.com/veranstaltungen/webinar-digitalpakt-schule/

Der Autor des Gastbeitrags ist Andreas Livert, Senior Director Sales DACH bei Extreme Networks.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here