rescEU wird gestärkt

0
516
Mit der Erhöhung des Budgets des rescEU steigt das komplette Volumen des Zivilschutzmechanismus der Europäischen Union auf über drei Milliarden Euro. (Foto: S. Hermann & F. Richter, pixabay.com)

“rescEU”, ein Teil des Zivilschutzmechanismus der Europäischen Union, wird mit rund zwei Milliarden Euro gestärkt. Dies geht auf einen Vorschlag der Europäischen Kommission zurück. Mit dem Geld, das über den Zeitraum vom 2021-2027 bereitsteht, sollen strategische Reserven für medizinische Notfälle, Waldbrände, chemische, biologische und radiologische Vorfälle aufgebaut werden. 

Die Reserven sollen medizinisches Material, Feldkrankenhäuser, klinisches Personal und Löschflugzeuge sowie Helikopter. umfassen. Die Vorhaltungen werden außerdem über die komplette EU verteilt. Mit diesen Werkzeugen soll die EU schneller auf grenzübergreifende Notfälle und Katastrophen reagieren können.

“Als das Corona-Virus Europa traf, fehlten in den Mitgliedstaaten unterschiedliche medizinische Güter. Die EU konnte jedoch kein Equipment bereitstellen. Die Bürger erwarten jedoch von der EU, dass diese in der Krise handelt. Wir alle müssen besser vorbereit sind und die Lehren ziehen,” betonte Janez Lenarčič, Kommissar für Humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, bei Veröffentlichung der Pläne.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here