Countdown läuft! Neues Digital-Format des Behörden Spiegel

0
1147
Nur noch wenig Zeit bis zum Auftakt von Digitaler Staat Online. Verfolgen Sie das Geschehen morgen früh ab 8:30 Uhr live via Stream auf den digitalen Kanälen des Behörden Spiegel. (Foto: nile, pixabay.com)

Der Digitale Staat Online steht in den Startlöchern. Bereits morgen früh wird Dorothee Bär, Staatsministerin und Beauftragte für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, mit ihrem virtuellen Grußwort das digitale Programm eröffnen. Es geht um Gestaltungsmöglichkeiten in der Krise und daraus ableitbare Visionen für die Ära Post-Corona.

Denn eines ist klar: Wie die Digitalisierung in und nach der Krise weiter vorangetrieben wird, gibt Raum für Diskussion und weckt Impulse. Auf Digitaler Staat Online treffen sich morgen erstmalig Entscheider und Experten zum kontroversen Dialog. Unter gleichnamigen Titel talken zwischen 8:30 Uhr und 10:15 Uhr der Staatssekretär im Bundesministerium des Innern und Bundes-CIO, Dr. Markus Richter, sowie Dr. Annette Schmidt, Präsidentin FITKO. Ebenfalls beteiligen sich Stefan Krebs, Beauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg für Informationstechnologie, und Dr. Ariane Berger, Leiterin Digitalisierung beim Deutschen Landkreistag. Florian Breger, Vice President IBM & Leiter Geschäftsbereich Öffentliche Auftraggeber, komplettiert die Runde.

Auf dem Weg zu einer agileren Behörde werden die Schwerpunktthemen Digitale Verwaltung, Digitale Gesellschaft und Digitale Souveränität aufgegriffen. In 50 weiteren Veranstaltungen werden die Trends auf www.digitaler-staat.online auch in den kommenden Monaten eine übergeordnete Rolle spielen.

Wo kann man das sehen?

Die Community hat die Chance, den Stream der Premierenveranstaltung live auf YouTube, Facebook und Twitter zu verfolgen. Auf unserem Twitter-Account @digitaler_staat.de wird der eingebettete Tweet, direkt unter dem Profil, die Eindrücke vermitteln.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here