Initiative Heimat 2.0 gestartet

0
1268
Förderaufruf zu "Heimat 2.0", um ländliche Regionen bei der Digitalisierung zu unterstützen. (Grafik: BMI, BBSR)

Das Bundesinnenministerium (BMI) hat gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) die Förderinitiative “Heimat 2.0” gestartet. Im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) soll sie bis 2023 in mehreren Modellregionen die Sicherung der Daseinsvorsorge mithilfe digitaler Lösungen befördern.

Bundesinnenminister Horst Seehofer:”Mit “Heimat 2.0″ unterstützen wir kommunale und zivilgesellschaftliche Akteure beim Einsatz digitaler Technologien. Wir wollen damit nicht nur den Zugang zu Bildung, Gesundheit und Pflege, sondern auch die Effizienz der öffentlichen Verwaltung verbessern, damit die Lebensqualität der Menschen in den Regionen spürbar zunimmt. Ob es sich dabei um die Entwicklung einer neuen App oder die Anpassung einer bestehenden Anwendung handelt – entscheidend ist, dass bei allen Vorhaben eine digitale Lösung dazu beiträgt, die Lebensverhältnisse von Menschen konkret zu verbessern.”

Förderfähig sind Vorhaben aus verschiedenen Bereichen der Daseinsvorsorge, etwa der lokalen Versorgung, der Bildung oder der öffentlichen Verwaltung. Projektskizzen können bis zum 15. Juli 2020 Online eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here