Bundeswehr-Personalveränderungen

0
1279
Neuer HIL-Geschäftsführer: Brigadegeneral Ralf Lungershausen (Foto: BS/Bundeswehr)

Im Juni ist folgende Personalmaßnahme wirksam geworden:

Streitkräftebasis (SKB): General (TR – “Temporary Rank”) Erhard Bühler, zuletzt im Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin verwendet, trat in den Ruhestand.

Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, hatte zuvor Ende Mai General Bühler nach 44 Jahren im Dienst in den Ruhestand verabschiedet. Zuletzt hatte General Bühler das Kommando über das Joint Force Command der NATO im niederländischen Brunssum inne.

General Bühler trat 1976 in die Bundeswehr ein. Nach seiner Generalstabsausbildung 1988 durchlief er zahlreiche internationale Verwendungen. So war er zum Beispiel 2004 Kommandeur des 9. Deutschen Einsatzkontingents KFOR (“Kosovo Force”) in Prizren. 2010 dann war Bühler Befehlshaber der NATO-Truppe im Kosovo. Vor seiner Verwendung in Brunssum stand er an der Spitze der Abteilung Planung im Verteidigungsministerium.

Wegen der COVID-19-Pandemie fand der Abschied in etwas kleinerem Rahmen statt als üblich. Im Mai war folgende Personalmaßnahme wirksam geworden:

BMVg: Brigadegeneral Ralf Lungershausen, zuletzt Unterabteilungsleiter Planung II im Bundesministerium der Verteidigung in Bonn, wurde Geschäftsführer der Heeresinstandsetzungslogistik (HIL) GmbH in Bonn.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here