Bäderdienst eröffnet

0
172
Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat den diesjährigen Bäderdienst der Landespolizei eröffnet. (Foto: BS/Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern)

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat in Rostock-Warnemünde den diesjährigen Bäderdienst der Landespolizei eröffnet. Noch bis Mitte September werden 202 Polizisten diesen Dienst in den Bereichen der Polizeipräsidien Neubrandenburg und Rostock wahrnehmen.

Dies erfolgt durch die Umsetzung von 122 eigenen Beamten und mit der Unterstützung von 80 Bereitschaftspolizisten. Mithilfe des Bäderdienstes sollen zum einen polizeiliche Maßnahmen konsequent durchgesetzt werden. Zum anderen ist beabsichtigt, mögliche Straftaten wie Sachbeschädigungen, Diebstahl, Körperverletzungen oder Landfriedensbruch durch sichtbare Präsenz möglichst schon im Vorfeld zu verhindern.

Caffier sagte dazu: “Jetzt ermöglichen die engagierten Polizistinnen und Polizisten unseren Sommergästen einen sicheren Urlaub. Jeder, der unser Land besucht, soll möglichst mit angenehmen Erinnerungen nach Hausen fahren.” Zugleich machte er aber auch deutlich: “Der Sommerurlaub wird für uns alle in diesem Jahr anders sein als in den Jahren zuvor: wir müssen auf Abstand gehen.” Er appellierte dennoch an die Bürger, Kontakt mit den Polizeibeamten aufzunehmen. “Denn nur so können wir helfen und ein Gespür für die Lage bekommen”, meinte Caffier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here