Wie geht man mit schwierigen Mitarbeitenden richtig um?

0
357
Gründe gibt es viele, warum Mitarbeitende sich im Job als kompliziert entpuppen. Strategien, um mit ihnen besser umzugehen, werden in einem Webinar des Führungskräfteforums vorgestellt. (Fotos: RobbinHiggins, pixabay.com)

Nicht von Anfang an müssen Mitarbeitende schwierig sein. Viele entwickeln sich erst im Lauf der Zeit zu “Problemfällen”. Um mit ihnen richtig umzugehen, braucht es Führungskräfte, die das nötige Fingerspitzengefühl besitzen. Wer das nicht hat, kann das Handwerkszeug aber leicht erlernen. In einem Webinar am 1. Juli (10:00 bis 13:00 Uhr) werden Strategien vorgestellt, wie man typischen Symptomen begegnen sollte, die das komplizierte Personal an den Tag legt.

Die Dozentin Corinna Kriesemer ist Politologin, Trainerin und Coach, die als Schwerpunkt ihrer Arbeit Kommunikation und Führung vermittelt – auch beim Webinar, wo es um Gesprächstechniken, Verhandlungstechniken sowie Selbstmarketing und Rhetorik geht. Ein individuelles Vorgehen ist bei schwierigen Mitarbeitenden sehr wichtig.

Das Webinar widmet sich in den drei Stunden folgenden Bereichen:

  • Überblick: Was bedeutet „schwierige Mitarbeitende“?
  • Ursachen und Rahmenbedingungen für Leistungsprobleme
  • Die Wahrnehmung der Führungskraft und deren Folgen
  • Der Blick auf das Team
  • Kommunikations- und Führungsstrategien für den besseren Umgang mit schwierigen Mitarbeitenden
  • Risiken und Grenzen

Mehr über Inhalte und technische Voraussetzungen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zu diesem und weiteren Webinaren, erfährt man auf der Homepage des Führungskräfteforums.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here