Bereitschaftspolizeiamt unter neuer Leitung

0
392
Michael Ebert ist neuer Direktor des Landesbereitschaftspolizeiamtes Mecklenburg-Vorpommern. (Foto: BS/Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern)

Michael Ebert ist neuer Direktor des Landesbereitschaftspolizeiamtes Mecklenburg-Vorpommern. Der 50-Jährige begann seinen Dienst in der Stabshundertschaft der Bereitschaftspolizeiabteilung des Landes im Jahre 1991 als Polizeimeister. Zuvor hatte er in Sachsen eine Laufbahnausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst absolviert.

Nach einem Gruppenführerlehrgang sowie einer anschließenden knapp zweijährigen Tätigkeit als Gruppenführer in Waldeck, absolvierte Ebert von 1993 bis 1996 ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow und damit den Aufstieg in den gehobenen Dienst. Anschließend ging er wieder zur Bereitschaftspolizei. Dort war er bis 2002 zunächst als Zug- und später als stellvertretender Hundertschaftsführer tätig.

Anschließend wechselte Ebert ins Bundesinnenministerium (BMI). Von 2003 bis 2005 absolvierte er dann den Aufstieg in den höheren Dienst in Form eines Studiums in Münster. Danach arbeitete er als Referent im Schweriner Innenministerium. Später wurde er Führungskraft im Polizeirevier Rostock-Reutershagen sowie in der Polizeiinspektion Bad Doberan. Ab 2011 leitete Ebert die Rostocker Polizeiinspektion. Zuletzt war der Vater zweier Kinder Leiter des Führungsstabes im Polizeipräsidium Neubrandenburg.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here