Es lebe das Experiment! Wer scheitert, hat die Nase vorn

0
712
Gewinnen will gelernt sein, verlieren umso mehr. Das Schachbrett ist ein Lehrmeister der Strategie und Mentalität. Wer Niederlagen verkraften will, muss diese in Erfolge ummünzen. Unter dem Slogan "Fail Never" startet morgen eine Online- Diskussionsrunde auf Digitaler Staat Online, an der man kostenlos teilnehmen darf. (Foto: Stevepb, pixabay.com)

Aus missglückten Plänen etwas Positives zu ziehen, ist eine Kunst, die beherrscht werden will. Auch bei behördlichen IT-Projekten ist nicht immer alles Gold, was glänzt. Aufgeben ist aber der komplett falsche Weg. Um aus dem Scheitern zu lernen, veranstaltet die Event-Plattform Digitaler Staat Online am 09. Juli von 10. 00 Uhr bis 12 Uhr eine virtuelle Diskussionsrunde, auf der Experten über gescheiterte IT-Projekte sprechen, die sich im Nachhinein als Glücksgriff entpuppt haben.

Gemeinsam mit dem Netzwerk NExT, das die digitale Transformation Deutschlands mitgestalten möchte und den digitalen Wandel vorantreibt, wird über den Nachbesserungsbedarf der Verwaltung in puncto Digitalisierung gesprochen. Inwiefern das Aufbrechen interner Strukturen und Prozesse hilfreich sein kann, wird genauso fokussiert, wie die eigentliche Hürde bei der Umsetzung der behördlichen IT – nämlich die Bürokratie.

Es sollen Mechanismen vorgestellt werden, wie man auch an Experimenten scheitern darf, um sich weiterzuentwickeln und regulatorische Vorgaben abzubauen. Für die Diskussionsrunde im Netz konnten gewonnen werden:

  • Moderation: Dr. Iliya Nickelt, Technischer Leiter IKT, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Martin Zobel, Referent Mindeststandards Bund, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
  • Dr. Paul Rosenthal, IT-Leiter, Landesamt für Finanzen des Landes Mecklenburg-Vorpommern
  • Stefanie Hecht, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fraunhofer FOKUS / Weizenbaum-Institut

Wer sich zur politischen Diskussionsrunde “Fail Never” kostenlos  anmelden möchte, die am 09. Juli von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr stattfindet, kann das hier tun. Auch zu den Hardware-Voraussetzungen können dort Informationen eingeholt werden. Die Inhalte werden auf www.digitaler-staat.online und außerdem in den sozialen Netzwerken des Behörden Spiegel gestreamt (YouTube; Facebook; Twitter).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here