Nutzerzentrierung ist die ideale Lösung für mehr Digitalisierung

0
162
Tim Neugebauer, Managing Director bei DMK E-Business, berät Behörden und Unternehmen in Digitalisierungsfragen. Für die Städte Leipzig und Wuppertal wurden Konzepte für die kommunalen Auftritte im Web entwickelt. (Screenshot: BS/Harbeke)

Tim Neugebauer, Managing Director DMK E-Business, stellte beim Digitalen Staat auf dem Grünen Sofa sein Unternehmen vor, das Digitalisierungsprozesse bei Behörden und Unternehmen implementiert und ihnen nach eingängiger Beratung hilft, sich digital besser zu präsentieren. Neugebauer erläuterte Behörden Spiegel-Chefredakteur R. Uwe Proll, inwiefern gutes Change Management Erfolge verspricht.

In einer zunehmend digitalen und komplexen Welt darf die öffentliche Verwaltung im Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur nicht abgehängt werden. Gerade bei der OZG-Umsetzung bestehe Nachholbedarf und überhaupt sei es überaus spannend, die Verwaltungsmodernisierung unterstützend zu begleiten, sagt Neugebauer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wichtig sei es, die öffentliche Verwaltung mehr an den Bedürfnissen seiner Bürger und Nutzer auszurichten: “Bereits in der ersten Implementierungsphase von Digitalisierungsprozessen sollte man als Behörde agil und flexibel handeln, um seine User von sich zu überzeugen,” weiß Neugebauer. Außerdem sollte man Projektausschreibungen dynamischer gestalten und möglichst quelloffene Technologien verwenden.

Video-Rückblicke auf den Digistaat

Auf dem Grünen Sofa wurden Digitalisierungsexperten aus Politik, Verwaltung, Industrie und Wissenschaft Anfang März interviewt. Jeden Mittwoch wird nun auf der Behörden Spiegel-Homepage und dem YouTube-Kanal ein weiterer Clip zu sehen sein. Auch auf den sozialen Medien des Behörden Spiegel werden die Inhalte aufgegriffen.

Auf der Plattform www.digitaler-staat.online werden alle Videos aus der Grünen-Sofa-Reihe präsentiert. Auch zum neuen Format und den virtuellen Veranstaltungen, gibt es dort Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here