Neue Polizeihubschrauber

0
462
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat die Anschaffung neuer Polizeihubschrauber angekündigt (Foto). (Foto: BS/Bayerisches Innenministerium)

Bayern beschafft acht neue Hubschrauber der Vier-Tonnen-Klasse mit Zusatzausrüstung für die Landespolizei. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 100 Millionen Euro. Die Maschinen ersetzen acht Hubschrauber der Acht-Tonnen-Klasse vom Typ EC135.

Diese sind bereits seit über zehn Jahren im Einsatz und arbeiten an ihrer Leistungsgrenze. Noch in diesem Jahr soll die europaweite Ausschreibung veröffentlicht werden. Die Zuschlagserteilung ist laut Innenminister Joachim Herrmann (CSU) für Mitte 2021 vorgesehen. Er betonte: “Unsere neuen hochmodernen Polizeihubschrauber werden deutlich leistungsfähiger sein. Nach unseren Planungen können wir die ersten beiden neuen Polizeihubschrauber bereits 2022 in den Dienst stellen.”

Zahlreiche Vorteile

Von den Maschinen werden laut Ressortchef vor allem die Spezialeinheiten profitieren. Neben einer größeren Kabine verdoppelt sich die mögliche Zuladung und Reichweite. “Wir können mit den neuen Hubschraubern doppelt so viele Einsatzbeamte transportieren”, unterstrich der CSU-Politiker. Außerdem steige die Reisegeschwindigkeit um 30 auf rund 240 Stundenkilometer an. Dadurch könnten Einsatzorte noch rascher erreicht werden.

Da sich die mitführbare Löschwassermenge mit bis zu 1.200 Litern ebenfalls verdoppelt, kann die Landespolizei die Feuerwehren auch noch besser bei der Bekämpfung von Waldbränden unterstützen. Vorteile sieht der Minister darüber hinaus bei der Unterstützung von Einsätzen der Bergwacht, da ohne Zwischenlandung bis zu sechs Verunglückte mit der Rettungswinde an Bord geholt werden können.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here