Kommunikationsmöglichkeiten für den Auslandseinsatz

0
538
Airbus versteht sich als Weltmarktführer für Satellitenkommunikation. (Grafik: BS/Airbus)

Die Airbus Defence and Space GmbH erhielt von der Bundeswehr den Zuschlag für einen Vertrag zur Bereitstellung von Betreuungsmedien für die nächsten zwei Jahre, mit einer Option auf eine Verlängerung um weitere zwei Jahre. Damit wird den aktuell 2.651 weltweit in Auslandsverpflichtungen befindlichen Bundeswehr-Angehörigen (Stand Anfang August) zu Land und auf See ein leistungsfähiger Internetzugang bereitgestellt.

Dank “Connect-D” versorgt die Bundeswehr ihr Personal während Auslandsverpflichtungen mit umfangreichen Betreuungsmediendiensten, zeitlich unlimitiert und kostenfrei. Der Kontakt zu Familie und Freunden sowie zum gewohnten sozialen Umfeld ist auch in entlegenen Gebieten der Erde sichergestellt.

Zum ersten Mal sind zudem Mediendienste wie Bundeswehr Fernsehen (bwtv) und Radio Andernach, sowie Video-on-Demand (VoD) und ePaper im Connect-D Leistungsumfang integriert.

Airbus ermöglicht Betreuungskommunikation für die Bundeswehr bereits seit 2011. Der “Connect-D”-Service ist aktuell in 15 Einsatzorten auf drei Kontinenten verfügbar, zum Beispiel in Afghanistan, Mali und Litauen. Mit dem neuen Vertrag gewährleistet Airbus, dass “Connect-D” in heutigen und zukünftigen Einsätzen und Übungen im Ausland mit hochleistungsfähiger Kommunikationstechnologie zur Verfügung steht.

Airbus Defence and Space liefert seit mehr als 40 Jahren sichere Kommunikationstechnologien und ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer für Satellitenkommunikation und terrestrische Netzwerkinfrastruktur. Das Unternehmen versorgt Regierungen, Sicherheitskräfte und internationale Organisationen mit missionskritischen Sprach- und schneller Datenkommunikation zu Lande, auf See und in der Luft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here