Neues Digitalstudium

0
179
Der HS Bund-Campus aus der Luft
Der neue HS Bund-Studiengang behandelt neben der Überführung bestehender Verwaltungsprozesse in Digitalangebote auch Fragen der Prävention, Aufklärung und Gefahrenabwehr. (Foto: HS Bund)

Die Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund) hat Anfang Oktober den Studiengang “Digital Administration and Cyber Security” (DACS) gestartet. Mit dem neuen Ausbildungsformat sollen Absolventen für die Schnittstelle zwischen Verwaltung und Informationstechnik in der Bundesverwaltung qualifiziert werden.

Mit 60 Studierenden ist der Studiengang Digital Administration and Cyber Security Anfang dieses Monats gestartet. Das dreijährige Studium soll Absolventinnen und Absolventen auf die speziellen Anforderungen etwa beim Bundeskriminalamt (BKA) oder dem Bundesamt für Verfassungsschutz vorbereiten. Wie im Titel bereits anklingt, liegen die Schwerpunkte des Studiengangs in den Bereichen Cyber-Sicherheit und digitale Verwaltung. Ausgebildet wird explizit für die Schnittstelle zwischen Verwaltung und Informationstechnik. Vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) beauftragt, wird die Hochschule des Bundes den Studiengang künftig halbjährlich jeweils zum April und Oktober anbieten. Mit der Einrichtung des Studiums habe man einen weiteren wichtigen Schritt getan, um digitale Kompetenzen innerhalb der Bundesverwaltung aufzubauen, heißt es dazu aus dem BMI.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here