Barrierefreies Surfen auf Behörden Spiegel-Domain

0
187
Update mit Mehrwert: Barrierefreiheit macht das Surfen leichter. Auf der Behörden Spiegel-Domain können User mit Handicaps wie Sehschwäche und Hörproblemen nun benutzerdefinierte Einstellungen vornehmen. (Foto: Tumisu, pixabay.com)

Wer auf das Icon des kleinen Männchens am rechten Seitenrand der Homepage www.behoerden-spiegel.de klickt, gelangt zu einem Tool, das den individuellen Surf-Komfort auf der Website erhöht. Mit dem Programm DIGIaccess können auch Menschen mit Sehschwäche und Hörproblemen die Homepage auf ihre Bedürfnisse anpassen – sie surfen nun mit mehr Barrierefreiheit.

So sind Schriftanpassungen möglich. Der User kann Größe und Typ variieren, aber auch vordefinierte Farbkontrastprofile wählen, um eine kontrastreichere Auflösung zu sehen.

Besonders wichtige Inhalte wie Links und Überschriften können vom Benutzer extra hervorgehoben werden. Hörgeschädigte, die Hörgeräte benutzen, können die Audio-Stummschaltung aktivieren, so dass automatisch startende Audio-Files lautlos sind. Animationen, die für Epileptiker besonders unangenehm sind, können mit einem Klick ausgeschaltet werden.

Auch die Cursor-Größe und -Farbe ist veränderbar, man kann eine virtuelle Tastatur aktivieren und zahlreiche weitere Funktionen nutzen. Die auf der Homepage verwendeten Bilder können mit Alt-Texten hinterlegt werden. Das Programm DIGIaccess hilft durch Analyse, sie zu optimieren. Die HP-Betreiber erfahren, wo noch Alt-Texte fehlen. Denn Bilder mit Alt-Inhalten zu füllen, erhöht die Barrierefreiheit.

Viele weitere Funktionen können in der Erklärung des Tools nachgelesen werden. Diese Beschreibung findet man direkt, wenn man zunächst auf das Icon und dann auf den Button “Erklärung” klickt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here