NRW forciert Entbürokratisierung auf Bundesebene

0
344
Wer löst den Gordischen Knoten? Mit einem Entfesselungspaket bringt sich das Land NRW auf Bundesebene ein, um den Bürokratieabbau weiter voranzutreiben. (Foto: elslucker, pixabay.com)

Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) macht sich in einem Entfesselungspaket für den Abbau von Bürokratie auf Bundesebene stark. Anfang Oktober wurde ein Antrag zur Entschließung des Bundesrates vorgelegt, der rund 50 Forderungen enthält, um den Bürokratie-Aufwand in der Bundesrepublik zu reduzieren und Verwaltungsverfahren zu beschleunigen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sollten Bürger und Unternehmen entlastet werden – fordert NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, damit die Konjunkturprogramme Erfolg hätten.

Dieser wünscht sich “mehr Tempo bei Planungsverfahren, mehr Freiraum für wirtschaftliche Entfaltung” sowie “einen optimalen Rahmen für Gründer und deutlich mehr Mut bei der Digitalisierung”. Der Wirtschafts- und Digitalminister des Landes NRW, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, ergänzt: “Durch die Vorschläge der Landesregierung setzen wir die Reihe der Entfesselungspakete fort und konzentrieren uns dabei auf Bundesregelungen. Mit schlanken Verfahren schaffen wir damit ein starkes Konjunkturprogramm zum Nulltarif.”

Bürokratieabbau durch Digitalisierung

Insbesondere der Fortschritt der Digitalen Verwaltung sei der Schlüssel für einen erfolgreichen Bürokratieabbau. So sollen mehrfache Datenabfragen durch verschiedene Stellen verhindert werden, indem Register modernisiert und digitalisiert werden. Alle Verwaltungsleistungen im Bereich Wirtschaft sollen über Länderportale vorgenommen werden können.

NRW drängt außerdem auf die Umsetzung flexibler Arbeitsmodelle, die eine manipulationssichere, digitale Arbeitszeiterfassung gewährleisten, um den Verwaltungsaufwand zu minimieren. Zudem wird ein Bündel an Maßnahmen in den unterschiedlichsten Bereichen, wie zum Beispiel die Erleichterung datenbasierter Geschäftsmodelle oder schnelle Verfahren für öffentliche Aufträge, im Entfesselungspaket gefordert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here