Leitfaden zum Ersetzenden Scannen erstellt

0
275
Noch ist die papierlose Behörde Zukunftsmusik. Mit dem neuen Leitfaden zum E-Scannen gelingt zumindest die platzsparende und rechtskonforme Digitalisierung von Altbeständen. (Foto: myrfa, www.pixabay.com)

Das Bundesministerium des Innern und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) haben gemeinsam einen “Leitfaden: E-Scannen in der Bundesverwaltung” entwickelt. Dieser soll die Bundesbehörden bei der Planung und Umsetzung von Scanprozessen nach E-Governmentgesetz und der Technischen Richtlinie TR RESISCAN unterstützen.

Der Leitfaden enthält fachliche Erläuterung und Beispiele sowie konkrete Vorlagen und Muster. Er dient sowohl zur Ertüchtigung bestehender als auch zur Realisierung neuer Scanprozesse. Der Leitfaden soll in Kürze über das SIB (Social Intranet des Bundes) zugänglich werden.

Ziel des Ersetzenden Scannen nach TR RESISCAN ist die rechtssichere Digitalisierung und Aufbewahrung von Altbeständen. Die Technische Richtlinie und Anwendungshilfen stellt das BSI bereits auf seiner Webseite bereit.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here