Erster Exportkunde für SOVERON HR

0
399
(Foto: Rohde & Schwarz)

Diehl Defence wird für einen Exportkunden das Fahrzeugfunkgerät SOVERON VR in sein System integrieren. Die Kommunikationsarchitektur SOVERON von Rohde & Schwarz besteht aus softwaredefinierten Funkgeräten, den zugehörigen netzwerkfähigen, hochdatenratigen und störresistenten Wellenformen und Hochsicherheitskryptologie, und bietet damit eine wesentliche Voraussetzung für eine umfassende und interoperable Systemlösung.

Als Teil der softwaredefinierten Funkkommunikationsarchitektur SOVERON, ermöglicht es das SOVERON HR Handfunkgerät, zusammen mit der störresistenten SOVERON WAVE Wellenformsuite, verschlüsselte Sprach- und Datenverbindungen parallel zu etablieren. Es ist darüber hinaus möglich, zeitgleich zwei verschiedene Sprachverbindungen zu halten, um die organisatorischen Hierarchien (Führungsstruktur, Funknetze) abzubilden.

In Deutschland sind SOVERON HR und SOVERON VR bereits für die Führungsfunkanbindung des Systems Puma/Panzergrenadier der Bundeswehr für die VJTF 2023 beauftragt.

Dieser Auftrag von Diehl Defence ist die erste Anwendung von SOVERON HR Handfunkgeräten durch einen Exportkunden. Aufgrund der eingesetzten Sicherheitstechnologie werden alle Geräte in den Deutschen Werken von Rohde & Schwarz gefertigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here