Neues Gesundheitsportal kostet fast zwei Millionen Euro

0
543
Das neue Portal soll den Bürgern auch über Corona hinaus Hilfestellungen bieten, so Gesundheitsminister Jens Spahn. (Foto:BS/BMG)

Für das neue Gesundheitsportal gesund.bund.de, das das Bundesgesundheitsministerium im September vorgestellt und in einem ersten Probebetrieb online gestellt hat, zahlt die Bundesregierung bislang rund 1,8 Millionen Euro. Das schreibt das Ministerium in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, die der “Inside Digital Health”-Redaktion des Handelsblattes vorab zugespielt wurde.

Das neue Portal soll als neutrale, werbefreie Plattform für Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt werden und breitgefächerte Informationen rund um Gesundheitsthemen bieten. So könne man sich “über die häufigsten Krankheitsbilder (u.a. Krebserkrankungen, Herzkreislauferkrankungen oder Infektionserkrankungen) informieren. Außerdem werden zahlreiche Beiträge zu verbrauchernahen Themen wie Pflege, Prävention und Digitalisierung angeboten. Weitere Themenschwerpunkte sollen Schritt für Schritt hinzugefügt und das Spektrum an Angeboten kontinuierlich weiterentwickelt werden”, so das BMG im Rahmen der Vorstellung des neuen Angebots.

Laut der Antwort auf die Kleine Anfrage hat das Gesundheitsministerium das Berliner Unternehmen “Valid Digitalagentur” mit dem Aufbau und Betrieb der Seite beauftragt, wofür bislang ebenjene 1,8 Millionen Euro geflossen seien. Inhaltlich arbeite man mit dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und dem Robert Koch-Institut (RKI) zusammen. Laut dem FDP-Gesundheitsexperten Wieland Schinnenburg sei eine Evaluierung des Projektes “allein schon wegen der immensen laufenden Kosten” dringend erforderlich. Zudem sei nicht nachvollziehbar, “ warum die Bundesregierung keine Marketingmaßnahmen ergreift, um den Bekanntheitsgrad des Portals zu erhöhen. Hier muss das Bundesministerium für Gesundheit dringend nachjustieren”, so der FDP-Mann.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here