Kreativleistungen werden von der Bundeswehr gefördert

0
579
Um von kreativen Ideen zu profitieren, bildet die Bundeswehr an ihrer Universität smarte Gründerinnen und Gründer aus, die Industrie und Wissenschaft zusammenbringen (Foto: geralt, pixabay.com)

Wie gutes Entrepreneurship praxisorientiert gelehrt wird, erklärt Prof. Dr. Rafaela Kraus, Vizepräsidentin für Entrepreneurship und den Hochschulbereich für Angewandte Wissenschaften, Universität der Bundeswehr München, im Podcast Public Sector Insider Stichwort. Das Stichwort lautet Start-up.

Gründerinnen und Gründer braucht das Land! Auch die Bundeswehr profitiert von Kreativen, die Industrie und Wissenschaft zusammenbringen. Mit einem speziellen Bildungsprogramm werden die Tugenden der unternehmerischen Vernetzung und Design Thinking vermittelt. Prof. Dr. Rafaela Kraus betont: “Man forscht nicht nur, um zu publizieren, sondern auch um die Erkenntnisse auf die Straße zu bringen.

Was steckt hinter PSI Stichwort?

Im Public Sector Insider Stichwort kommen Digitalexperten zu wichtigen Themen der Verwaltungsdigitalisierung zu Wort. Unseren Gesprächspartnern aus Verwaltung, Politik, Industrie und Wissenschaft werden jeweils drei Fragen zu einem aktuellen Trend aus ihrem Fachgebiet gestellt. Zur Beantwortung haben die Experten maximal drei Minuten Zeit. Die Zuhörer erwarten Meinungen, Stellungnahmen und Expertisen in pointierter Form. Der Public Sector Insider Stichwort ist auf der Webseite des Behörden Spiegel und überall dort zu finden, wo es Podcast gibt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here