Jungfer neuer DPolG Landesvorsitzender in HH

0
407
Thomas Jungfer ist neuer Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Hamburg. (Foto: DPolG)

Thomas Jungfer wurde zum Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Hamburg gewählt. Er tritt die Nachfolge von Joachim Lenders an. Nach 26 Jahren an der Spitze des Landesverbands stellte sich Lenders nicht mehr zur Wahl. Er wurde jedoch zum Ehrenvorsitzenden der DPolG Hamburg gewählt.

Auf der Delegiertenversammlung errang Jungfer 95,7 Prozent der Stimmen. Der 46-Jährige war bei der DPolG bisher der Erste stellvertretende Landesvorsitzende. In seiner Gewerkschaftslaufbahn war Jungfer unter anderem Bundes- und Landesjugendleiter der Jungen Polizei, der Nachwuchsorganisation der DPolG. Er ist zudem stellvertretender Landesvorsitzender des Deutschen Beamtenbundes (dbb) Hamburg. Polizeihauptkommissar Jungfer ist seit über 30 Jahren bei der Hamburger Polizei. In der Polizei Hamburg gehört er dem Personalrat an.

“Vielen Dank für diesen überwältigenden Vertrauensbeweis! Ich weiß, dass ich in große Fußstapfen trete. Mein Dank und der Dank der gesamten DPolG Hamburg geht an Joachim Lenders. In seiner Amtszeit wurde die DPolG die mitgliederstärkste und erfolgreichste Hamburger Polizeigewerkschaft und stellt seinen vielen Jahren die Mehrheit im Personalrat. Mein Team und ich werden diesen Erfolgsweg fortsetzen und mit Engagement und harter Arbeit, die Interessen aller Polizeibeschäftigten gegenüber Politik und Polizeiführung vertreten”, versprach der neue Landesvorsitzende.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here