Armin Schuster ist neuer Präsident des BBK

0
514
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) übertrug Armin Schuster (links) in Berlin formell die Funktion des Präsidenten des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). (Foto: BMI/Bertrand)

Nun ist es ganz offiziell: Armin Schuster ist der neue Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) übertrug Schuster nun formell die Funktion des Präsidenten.

Schuster tritt die Nachfolge von Christoph Unger an, der nach Problemen bei dem ersten bundesweiten Warntag seinen Posten räumen musste. (Der Behörden Spiegel berichtete)

Seit 2009 war Schuster direkt gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages aus dem baden-württembergischen Landkreis Lörrach-Müllheim. Zuletzt war der Bundespolizist Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr) im Deutschen Bundestag sowie Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zum Anschlag auf den Berliner Breitscheidplatz. Zudem war Schuster Obmann der Unionsfraktion im Innenausschuss. Während seiner Polizeilaufbahn hatte er verschiedene Führungsfunktionen im gehobenen Polizeivollzugsdienst der Bundespolizei, unter anderem in Braunschweig, Bonn und Rosenheim inne.

Zu seinem Antritt sagte Schuster: “Gerade jetzt stehen wir vor großen Herausforderungen im Bevölkerungsschutz und dieser Verantwortung bin ich mir sehr bewusst. Ich werde meine ganze Kraft dafür einsetzen, mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, wie mit unseren Partnern die vor uns liegenden Anforderungen zu meistern. Daher freue ich mich sehr auf diese neue Aufgabe im Bereich der öffentlichen Sicherheit und danke dem Minister für das in mich gesetzte Vertrauen”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here