Hermanns wird neuer Landeskriminaldirektor

0
196
Der neue Landeskriminaldirektor in Nordrhein-Westfalen: Johannes Hermanns. (Foto: BS/IM NRW, Caroline Seidel)

Johannes Hermanns wird neuer Landeskriminaldirektor im Innenministerium von Nordrhein-Westfalen. Hermanns folgt damit auf Dieter Schürmann. Das Amt des ranghöchsten Kriminalbeamten in NRW wird er zum 1. Dezember 2020 antreten.

Als Landeskriminaldirektor wird Hermanns für die kriminalpolizeiliche Fachaufsicht über das Landeskriminalamt (LKA) Nordrhein-Westfalens und die 47 Kreispolizeibehörden verantwortlich sein. Ebenso ist er für die Umsetzung der Kriminalstrategie zuständig. Diese umfasst die Analyse und Bewertung der Kriminalitätslage sowie die Erstellung von Konzepten der Kriminalitätsbekämpfung.

Der 57-jährige Hermanns leitete zuletzt das Referat Organisierte Kriminalität, Clankriminalität, Wirtschafts- und Umweltkriminalität und Allgemeine Kriminalitätsangelegenheiten im Innenministerium. Zuvor nahm er Leitungspositionen im LKA wahr. Er leitete unter anderem die für Wirtschafts- und Umweltkriminalität sowie Korruption zuständige Dezernate. Außerdem baute er später als Dezernatsleiter des Leitungsstabes die Innenrevision für das LKA mit auf und entwickelte das Behördencontrolling weiter.

“Auch die Kriminalitätsbekämpfung wird künftig noch stärker digital werden. Die Chance für die Ermittler war noch nie so groß, innovative Ermittlungsmethoden voranzubringen, um abscheuliche Verbrechen noch schneller aufklären zu können. Johannes Hermanns wird die Digitalisierung in der Kriminalpolizei weiter vorantreiben. Zugleich steht er für Kontinuität in der Kriminalitätsbekämpfung“, sagte Herbert Reul (CDU), Innenminister Nordrhein-Westfalens, zum Personalwechsel.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here