Mobile Tests von Jammern

0
210
(Foto: Rohde & Schwarz)

Die Niederlande erweitern ihre Testkapazitäten für Jammer um ein mobiles Element. Mit dem TESLA-M-Projekt (TESLA-M  –  TESt Lane Analysis Mobile) soll ein Messfahrzeug zur Verfügung gestellt werden, das verschiedenste Arten von Jammer-Konfigurationen zum Schutz vor einer Vielzahl von ferngesteuerten IEDs (Remote Controlled IEDs) auf ihre Wirksamkeit testen kann. Im Rahmen dieses Vertrags liefert Rohde & Schwarz Benelux Systeme zur Signal- und Spektrumanalyse sowie Aufzeichnungsgeräte, die in einen 4×4 Mercedes Sprinter eingebaut werden.

IEDs sind mittlerweile eine alltägliche Bedrohung und Jammer ein wirksames Gegenmittel. Die Analyse des bestmöglichen Einsatzes und der Abdeckung dieser Jammer soll in Zukunft TESLA-M leisten. Die Lieferung des Fahrzeugs an das niederländische Verteidigungsministerium ist für 2021 vorgesehen.

“Dank TESLA-M werden wir in der Lage sein, unsere Soldaten vor RC-IEDs zu schützen”, sagte H. D. Mooibroek, Projektleiter der niederländischen Defence Material Organization (DMO). “Dies ist mit Hilfe von TESLA-M möglich, einem hochwertigen mobilen Messsystem, mit dem verschiedene Arten von Störsenderkonfigurationen getestet werden können.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here