BSI und Fraunhofer zertifizieren KI “Made in Germany”

0
1106
KI wird zunehmend auch für sicherheitskritische Aufgaben eingesetzt. BSI und Fraunhofer IAIS streben eine Zertifizierung an, um Transparenz und Sicherheit zu fördern und gleichzeitig "Made in Germany" in dem Bereich als Vertrauensanker zu etablieren. (Foto: Mike MacKenzie, CC BY 2.0, www.flickr.com)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS wollen zur Gestaltung sicherer KI-Systeme in Deutschland beitragen. Gemeinsam wollen sie eine Zertifizierung “Made in Germany” für KI-Systeme einführen. Dazu sollen zunächst Prüfverfahren als Basis für technische Standards und Normen entwickelt werden.

BSI-Präsident Arne Schönbohm und Fraunhofer IAIS-Leiter Prof. Dr. Stefan Wrobel haben im Beisein von Nordrhein-Westfalens Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwarte eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel ist es, die Sicherheit und Zuverlässigkeit von KI-Systemen zu fördern. Dazu sagt BSI-Präsident: “Wichtig für die Akzeptanz neuer Technologien ist das Vertrauen der Anwendenden. Dies entsteht unter anderem durch transparente Prüfung, Bewertung und Zertifizierung von KI-Systemen. Grundlage für einheitliche Standards und Normen ist die Erarbeitung von Prüfverfahren, die wir nun mit unserem langjährigen Partner Fraunhofer IAIS angehen.”

Neben Sicherheit und Zuverlässigkeit sind Praxistauglichkeit und Marktfähigkeit Voraussetzung für erfolgreiche KI-Nutzung. Bei der Gestaltung der Prüfverfahren sollen deshalb Bedarfe von Unternehmen und anderen Organisationen berücksichtigt werden.  Dazu wird Anfang 2021 im Rahmen der Kompetenzplattform KI.NRW das Flagship-Projekt “Zertifizierte KI” gestartet. An Bord sind Hochschulen des Landes, das Deutsche Institut für Normung DIN sowie Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Die Beteiligten sollen Kriterien und Maßstäbe für eine Prüfung festlegen und Pilotprüfungen durchführen.

Erste Grundlagen für die Entwicklung einer KI-Zertifizierung waren vom Fraunhofer IAIS bereits im vergangenen Jahr entwickelt worden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here