Kommunale Datenräume im Fokus

0
509
Sind digitale Daten das neue Öl? (Foto: Terry McGraw, pixabay.com)

Digitale Daten werden oftmals als “das neue Öl” bezeichnet, Treibstoff der digitalen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts. Unzweifelhaft ist, dass Daten im Zentrum der digitalen Transformation stehen. Sie gelten zunehmend auch als Ressource – z.B. im Kontext datengetriebener Geschäftsmodelle und/oder digitaler Ökosysteme. Daher spricht man immer häufiger von urbanen Datenräumen und Dateninfrastrukturen – auf europäischer (GAIA-X) aber auch auf kommunaler bzw. regionaler Ebene (wie etwa in der Metropolregion Rhein-Neckar).

Die kommunalen Perspektiven, Positionen und Projekte sind Gegenstand einer Online-Diskussionsrunde zum Thema “Daten als Ressource”, die am 25. November von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr auf Digitaler Staat Online stattfindet.

Hier diskutieren Expertinnen und Experten aus Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft: Christian Stuffrein (Referent, Deutscher Landkreistag), Dr. Beate Ginzel (Leiterin Digitale Stadt, Stadt Leipzig), Dr. Katrin Schleife (IT Consultant & Business Developer Smart City, Fujitsu), David Wagner, (Forschungsreferent, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer), und Heinrich Lorei (Projektleiter Digitalisierung und E-Government, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH).

Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here