Sicherheit an Bahnhöfen weiter erhöhen

0
481
Am Berliner Bahnhof Südkreuz (Foto) soll ein "Sicherheitsbahnhof" entstehen. (Foto: BS/Marc Cluet, CC BY 2.0, www.flickr.com)

An sieben ausgewählten Projektbahnhöfen der Deutschen Bahn sollen die objektive und die subjektive Sicherheit ausgebaut werden. Dazu sollen Maßnahmen aus unterschiedlichen Bereichen ergriffen werden, darunter bauliche und technische Veränderungen. Aber auch personell soll sich etwas tun.

In technischer Hinsicht wird insbesondere auf den Ausbau der Videotechnik gesetzt. Der Bund und die Deutsche Bahn investieren dafür rund 180 Millionen Euro. In den nächsten vier Jahren wird die Anzahl der Videokameras an Bahnsteigen um rund ein Drittel auf etwa 11.000 Kameras erhöht. Aktuell sind rund 8.000 Kameras an 800 Bahnhöfen im Einsatz. Die neuen Kameras erzeugen dabei hochauflösende Bilder.

Über einen Projektzeitraum von drei Jahren richtet die Deutsche Bahn zudem einen “Sicherheitsbahnhof” am Berliner Bahnhof Südkreuz ein. Dort werden verschiedene Varianten von Schutzbarrieren für Reisende auf einem Bahnsteig sowie intelligente Videoanalysetechnik zur Erhöhung der Sicherheit erprobt und unter wissenschaftlicher Begleitung längerfristig betrachtet. Analysiert wird auch, wie sich die Sicherheit steigern lässt, ohne dass Fahrgästen Nachteile entstehen – zum Beispiel, ob sich Sicherheitsmaßnahmen negativ auf die Pünktlichkeit oder die Kapazität der Züge auswirken.

Kampagne vorgesehen

Ergänzend startet die Deutsche Bahn eine Awareness-Kampagne mit Schwerpunkt Verkehrsunfallprävention und Zivilcourage. Damit sollen die Reisenden noch mehr für ein umsichtiges Verhalten im Bahnhof, insbesondere am Bahnsteig, sensibilisiert werden. Zudem sollen zusätzliche Schraffuren an Bahnsteigen großer Bahnhöfe Bereiche besser kennzeichnen, die freizuhalten sind.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erklärte: “Es gibt Handlungsbedarf, um unsere Bahnhöfe und Züge noch sicherer zu machen. Mit den nun vereinbarten Maßnahmen erhöhen wir die Sicherheit in Bahnhöfen und Zügen.” Und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (ebenfalls CSU) ergänzte: “Noch mehr Sicherheit in Bahnhöfen – das ist unser gemeinsames Ziel. Dafür haben wir ein Maßnahmenpaket erarbeitet: bessere Videoüberwachung, klarere Gestaltung der Bahnsteige, mehr Information und Sensibilisierung der Reisenden sowie einen Praxischeck für neue Technologien.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here