Deutsch-niederländische Kooperation zur Panzerhaubitze

0
976
(Foto: Bundeswehr/Jane Schmidt)

Gestern unterzeichneten Vertreter der deutschen und niederländischen Streitkräfte ein Abkommen zur gemeinsamen Modernisierung der Panzerhaubitzen 2000 (PzH 2000). Hierdurch soll die Einsatzfähigkeit auch nach 2040 sichergestellt werden.

Es handelt sich um ein weiteres Beispiel der vertieften deutsch-niederländischen Zusammenarbeit, die bereits in gemeinsamen Verbänden bei den Landstreitkräften mündete. Die konkrete Ausgestaltung wird sich interessant gestalten, da zum Beispiel die Niederlande bereits auf Präzisionsmunition setzen, allerdings auf die Excalibur von Raytheon. Deutschland hatte bisher die Vulcano von Diehl Defence/Oto Melara präferiert, die allerdings als erstes bei der Marine eingeführt wird. Trotz aller Unterschiede haben die bisherigen Erfahrungen in der deutsch-niederländischen militärischen Zusammenarbeit bewiesen, dass bi-nationale Vorhaben überaus erfolgreich sind, wenn es sich um konkrete Projekte und Programme handelt. Die militärische Kultur in beiden Streitkräften ist zudem ähnlich genug, um die Integration von Soldaten und Systemen bzw. Logistik relativ reibungslos durchführen zu können.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here