Landesbeauftragten für Bevölkerungsschutz ernannt

0
650
Präsidenten des Landesverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Westfalen-Lippe, Dr. Fritz Baur, (links) und der neue Landesbeauftragte Uwe Krischer. (Foto: BS/DRK LV Westfalen-Lippe)

Uwe Krischer wurde vom Präsidenten des Landesverbandes Westfalen-Lippe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Dr. Fritz Baur, zum DRK-Landesbeauftragten für den Bevölkerungsschutz ernannt.

Krischer tritt damit die Nachfolge von Christoph Brodesser an, der vor kurzem in den Ruhestand verabschiedet wurde. Mit der Ernennung von Krischer wurde auch die Bezeichnung des Ehrenamtes geändert. Zuvor hieß das Amt “Landesbeauftragter für den Katastrophenschutz”.

Als Landesbeauftragter für den Bevölkerungsschutz nimmt sich Krischer unter anderem der Beratung der für das Krisenmanagement zuständigen Stellen und der Vernetzung der DRK-Ressourcen in der Krisenbewältigung an. Er konnte schon zuvor als stellvertretender Landesbeauftragter für den Katastrophenschutz Erfahrungen in diesem Bereich sammeln.

Krischer ist seit 1979 aktives ehrenamtliches DRK-Mitglied. In seiner Laufbahn übernahm er schon mehrere leitende Aufgaben. Zum Beispiel gehörte er im Jahr 2002 zur Einsatzleitung bei der Hochwasserhilfe des DRK in Sachsen-Anhalt und leitete den Einsatzstab NRW bei der Fußballweltmeisterschaft 2006.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here