Weihnachten in Corona-Zeiten

0
756
Weihnachten ist in der Pandemie anders als sonst. Auch Weihnachtsfeiern können nicht mehr so stattfinden wie bisher, weshalb sie im virtuellen Format eine Konjunktur erleben. Wir haben recherchiert. (Foto: JillWellington, pixabay.com)

Wir recherchieren im Public Sector Insider zum Stand der Weihnachtsfeiern während der Pandemie, und interviewten Lars Hoppmann, Geschäftsleiter krz Minden-Ravensberg/Lippe, zur interkommunalen Zusammenarbeit. Außerdem kommentieren wir die Neuregelung bei Überwachung durch den BND.

Das Bundesverfassungsgericht urteilte 2020, dass die Überwachung der Telekommunikation von Ausländern im Ausland durch den Bundesnachrichtendienst neu zu regeln ist, da die momentane Praxis verfassungswidrig sei. Wir kommentieren die Folgen für Deutschlands Sicherheit.

IT-Kooperation ist Trumpf:

Damit Deutschlands IT-Landschaft wächst und gedeiht, müssen Bund, Länder und Kommunen gemeinsam IT-Projekte realisieren. Warum und wie interkommunale Zusammenarbeit die Digitalisierung vorantreibt, erklärt Lars Hoppmann, Geschäftsleiter des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensberg/Lippe im Interview.

Digitaler die Glocken nie klingen:

Virtuelle Weihnachtsfeiern sind in der Pandemie die einzige Möglichkeit den traditionellen Jahresabschluss hochzuhalten und noch einmal zusammenzukommen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wir recherchieren, wie Weihnachten im Corona-Jahr 2020 gefeiert wird.   

Behördenwissen zum Reinhören

Der Public Sector Insider erscheint jeden Dienstagmittag. Zu finden ist er auf der Webseite des Behörden Spiegel. Dort steht er zum Download bereit (https://www.behoerden-spiegel.de/podcast/) und ist auch auf den gängigen Streamingdiensten wie u.a. AppleSpotifyDeezer und podcast.de erhältlich. Mit rund 15 Hörminuten ist er genau das richtige Format, um zwischen zwei Meetings oder in der Mittagspause News aus dem Public Sector zu erfahren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here