Erster reiner Online-Lehrgang an LFS SH abgeschlossen

0
744
Der erste reine Online-Lehrgang fand an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein (LFS SH) ein erfolgreiches Ende. (Foto: BS/Oberholster Venita, pixabay.com)

Aufgrund der Corona-Pandemie haben erstmalig zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen reinen Online-Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein (LFS SH) absolviert. Der Lehrgang “Leiten einer Feuerwehr” fand dazu durchgehend als Webkonferenz statt. Dabei entsprach der Online-Lehrgang genau seinem Pendant – der Präsenzveranstaltung – bei Inhalt, der Dauer und dem Abschluss.

Der Online-Lehrgang “Leiten einer Feuerwehr” wurde von der Landesfeuerwehrschule zusammen mit der Fachabteilung des schleswig-holsteinischen Innenministeriums für die Zeit der Pandemie entwickelt. Für den reibungslosen Ablauf wurden bereits in der Woche vor dem Lehrgang die technischen Gegebenheiten getestet.

“Wenn die Erfahrungen positiv sind, und nach den ersten Rückmeldungen sieht das so aus, dann wollen wir das Konzept auch auf andere geeignete Veranstaltungen übertragen”, erklärte der Leiter der LFS SH, Jan-Rasmus Hansen. Der neue Online-Lehrgang soll jedoch nicht die Präsenzveranstaltungen verdrängen. Es ist jedoch geplant, Online-Teilnahmen in Zukunft anzubieten.

Zum Abschluss des Lehrgangs gratulierte Dr. Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Innenministerin Schleswig-Holsteins, den Teilnehmern und sagte: “Ich habe höchsten Respekt davor, dass Sie sich für die Vorbereitung auf diese verantwortungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit eine Woche lang fast 10 Stunden täglich vor den Bildschirm setzen. Das ist noch einmal etwas völlig anderes als der uns allen bekannte Präsenzunterricht. Ihnen und Ihren Ausbildern herzlichen Glückwunsch und alles Gute.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here