Erstmals Polizeirabbiner

0
198
Als erste Polizei bundesweit verfügt die Landespolizei Baden-Württemberg künftig über Rabbinerinnen und Rabbiner. (Foto: Anne Garti, www.pixelio.de)

Die Rabbinerinnen und Rabbiner sollen angehenden Polizeibeamtinnen und -beamten im Rahmen der Ausbildung und des Studiums das erforderliche Wissen über das heutige jüdische Leben in Deutschland als selbstverständlichem Bestandteil der heutigen deutschen Gesellschaft vermitteln. Zudem werden sie allen Beschäftigten der Landespolizei und deren Angehörigen als Vertrauens- und Ansprechpersonen zur Verfügung stehen.

Innenminister Thomas Strobl (CDU) betonte: “Die Polizei als Hüterin unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung muss bei der Bekämpfung des Antisemitismus mit allerbestem Beispiel vorrangehen. Der Kampf gegen jede Form von Extremismus, Rassismus und Antisemitismus ist fester Bestandteil der Aus- und Fortbildung einer jeden Polizeibeamtin und eines jeden Polizeibeamten unseres Landes.” Er zeigte sich überzeugt, dass die Rabbiner in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur inneren Kultur der Landespolizei leisten würden. Dadurch würde die Behörde bei der Erfüllung ihrer Vorbildfunktion unterstützt und das Vertrauen zwischen den jüdischen Gemeinden und der Polizei weiter gestärkt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here