Weitere LF-KatS beschafft

0
391
Im Rahmen des ergänzenden Katastrophenschutzes der Länder durch den Bund wurden in der letzten Ausstattungsrunde über 300 LF-KatS verteilt. (Foto: BS/Klawon)

Um das Ausstattungssoll aller Bundesländer im Rahmen des ergänzenden Katastrophenschutzes durch den Bund zu gewährleisten, erwirbt das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern (BeschA) weitere Löschgruppenfahrzeugen Katastrophenschutz (LF-KatS). Insgesamt sollen mindestens 122 zusätzliche LF-KatS beschafft werden. Ebenso soll es auch die Option auf weitere 241 Fahrzeuge dieses Typs geben. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) koordiniert den ergänzenden Katastrophenschutz.

Für die Lieferung der 122 LF-KatS erhielten die Unternehmen Rosenbauer Deutschland GmbH und Empl Fahrzeugwerk GmbH je einen Auftrag über 61 Fahrzeuge. Diese Unternehmen hatten auch in der Vergangenheit schon Aufträge erhalten. Neben der Beschaffung der LF-KatS wurden die dazugehörigen Ausschreibungen über die Ausstattung der Fahrzeuge teilweise abgeschlossen. Im nächsten Schritt sollen noch in diesem Jahr zwei Musterfahrzeuge produziert werden. Mit der Auslieferung der Serienproduktion wird im Jahr 2022 und in den Folgenden gerechnet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here