Ross folgt auf Häfner

0
685
Dr. Leon Ross wird neuer Präsident des Oberlandesgerichts (OLG) Dresden. (Foto: BS/SMJusDEG)

Das Oberlandesgericht (OLG) Dresden hat einen neuen Präsidenten. Dr. Leon Ross tritt die Nachfolge Gilbert Häfners an. Dieser ist in Pension gegangen.

Ross wird das Amt offiziell Mitte März antreten. Zuvor wird er noch den anstehenden Umzug des Justizministeriums abschließen. Der Jurist wurde 1968 in Köln geboren und begann seine Karriere im August 1996 im sächsischen Justizministerium. Zwei Jahre später wechselte er zur Staatsanwaltschaft Dresden. Im Januar 2000 übernahm Dr. Ross ein Zivildezernat beim Amtsgericht Dresden, bevor er ab März 2001 an das Oberlandesgericht Dresden abgeordnet und dort in einem Zivilsenat sowie in der Gerichtsverwaltung tätig wurde. Von Juni 2002 bis Februar 2005 war Ross Pressesprecher des Dresdner Justizministeriums. Seine Ernennung zum Richter am Oberlandesgericht erfolgte zum 1. April 2003. Ab Februar 2005 war er erneut beim Oberlandesgericht Dresden tätig. Im September 2007 kehrte Ross als Leiter des Personalreferats in das sächsische Justizministerium zurück. Im Januar 2012 übernahm er dort dann die Leitung der für Personal, Haushalt und Organisation zuständigen Abteilung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here