Einführung eines polizeiinternen Sozialen Netzwerks

0
913
(Foto: BS/Innenministerium Niedersachsen)

Zum Zeitpunkt der Entscheidung, ein internes Soziales Netzwerk in der Polizei Niedersachsen einzuführen, war nicht vorhersehbar, welche Bedeutung eine zukunftsorientierte Kommunikation und Wissensweitergabe über digitale Angebote im Jahr 2021 bekommen würde. Die Herausforderungen der letzten Monate zeigen, dass es die richtige Entscheidung war, diesen Weg zu gehen.

Noch sind die Auswirkungen der Pandemie nicht abschließend zu bewerten, doch klar ist bereits jetzt: Das Virus hat die digitale Transformation beschleunigt und das polizeiinterne Soziale Netzwerk leistet mit vielfältigen Möglichkeiten des Austauschs und Voneinander-Lernens einen wesentlichen Beitrag. Unser internes Soziales Netzwerk kann und soll keinesfalls wertvolle persönliche Kontakte ersetzen. Aber es ist elementar für die digitale Transformation, unterstützt die Kommunikation, verbessert die Zusammenarbeit sowie den Wissenstransfer und erleichtert unseren rund 26.000 Beschäftigten das gemeinsame Arbeiten orts- und zeitunabhängig.

Axel Brockmann ich Landespolizeipräsident des Landes Niedersachsen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here