Norwegen beschafft Carl-Gustaf M4

0
325
Die neue Carl-Gustaf M4 bietet bei weniger Gewicht mehr Präzision. (Foto: BS/Saab)

Die norwegischen Streitkräfte haben mit Saab einen Rahmenvertrag für die Carl-Gustaf M4 unterzeichnet. Die Carl-Gustaf M4 ist die neueste Version des tragbaren, schultergestützten Waffensystems. Es bietet den Anwendern eine breite Palette von Einsatzoptionen und ermöglicht es den Truppen, in verschiedensten Operationen beweglich und effektiv zu bleiben.

Die neue Version bietet gegenüber den Vorgängern ein höheres Maß an Präzision, eine leichtere Konstruktion und bessere Anpassbarkeit an neue Technologien. Die M4 ist zudem mit intelligenten Visiersystemen und zukünftigen Technologieentwicklungen, wie z. B. programmierbarer Munition, kompatibel. Seit der Markteinführung im Jahr 2014 hat Saab mit vierzehn verschiedenen Nationen Verträge für die Carl-Gustaf M4 unterzeichnet.

Die norwegischen Streitkräfte sind bereits seit Anfang der 1970er Jahre Nutzer des Carl-Gustaf M2-Systems. Heute werden die Versionen M2 und M3 innerhalb der norwegischen Streitkräfte eingesetzt. Der nun unterzeichnete Rahmenvertrag ermöglicht es dem norwegischen Kunden, Bestellungen für Carl-Gustaf M4, zugehörige Ausrüstung und Trainingssysteme über einen Zeitraum von sieben Jahren zu platzieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here