Wechsel in Niederbayern

0
436
Manfred Jahn (l.) ist neuer Leiter des Polizeipräsidiums Niederbayern. Er wurde von Innenminister Joachim Herrmann (CSU, Mitte) eingeführt. Sein neuer Stellvertreter ist Manfred Gigler (2.v.r.). Verabschiedet wurde Herbert Wenzl (r.). (Foto: BS/Polizeipräsidium Niederbayern)

Manfred Jahn ist neuer Präsident des Polizeipräsidiums Niederbayern in Straubing. Er folgt auf Herbert Wenzl, der in Pension geht. Als Vizepräsident der Behörde fungiert künftig Manfred Gigler, der den zum Behördenleiter aufgestiegenen Jahn ersetzt.

Der 58-jährige Jahn beendete 1984 seine Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst in Bayern. Anschließend war er unter anderem bei der Bereitschaftspolizei und dem Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz tätig. Von 1991 bis 1994 absolvierte Jahn den Aufstieg in den gehobenen Dienst. Anschließend arbeitete er wieder im Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz. Von 2000 bis 2002 stieg Jahn dann in den höheren Dienst auf. Anschließend arbeitete er als Leiter des Sachgebiets Einsatz mit Einsatzzentrale und zugleich als stellvertretender Direktionsleiter bei der Polizeidirektion Weiden. Ein Jahr später wurde er Leiter der Dienststelle gegen Organisierte Kriminalität (OK) im Sachgebiet Verbrechensbekämpfung in der Abteilung Einsatz des Polizeipräsidiums Niederbayern/Oberpfalz. Ab 2009 agierte er dort als Leiter des Sachgebiets für Organisation und Dienstbetrieb. Ab 2014 stand Jahn hier an der Spitze des Sachgebiets “Ordnungs- und Schutzaufgaben, Verkehr”. Vizepräsident des Polizeipräsidiums Niederbayern war er seit August 2018.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here