Im Ehrenamt für den Katastrophenschutz

0
382
(Foto: Rico_Loeb, pixabay.com)

Tag für Tag unterstützen ehrenamtliche Einsatzkräfte die Arbeit von Polizei, Rettungsdiensten und Hilfsorganisationen. Während der Corona-Pandemie stehen sie dabei besonders im Fokus der Öffentlichkeit. Ein kurzer Film soll den Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in Rheinland-Pfalz nun würdigen.

Nachdem in einem Videoprojekt bereits für unterschiedliche Berufsfelder im Bereich des Katastrophenschutzes geworben worden war, soll nun auch die Arbeit der im Ehrenamt tätigen Kräfte beleuchtet werden. Mit den Einblicken in das Einsatzgeschehen soll das Engagement der Helferinnen und Helfer geehrt werden und ein Eindruck von ihren Aufgaben vermittelt werden. Der Film soll auch Nachwuchs von der Idee der Belegung eines Ehrenamts begeistern. Dafür ist das Video vor allem auf die Verbreitung über Social-Media-Kanäle ausgelegt.

Zahlreiche Organisationen beteiligten sich an der Initiative: Der Arbeiter Samariter Bund, die Deutsche Lebens Rettungsgesellschaft, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter Unfallhilfe, der Malteser Hilfsdienst und die rheinland-pfälzische Polizei widmeten sich mit dem Film der Vorstellung ihrer vielfältigen Betätigungsfelder. Vom Sanitätsdienst über den Betreuungsdienst bis hin zum Verpflegungsdienst können im Ehrenamt unterschiedlichste Aufgabenbereiche übernommen werden.

“Es belegt auch eindrucksvoll, mit wieviel Engagement und Herzblut ehrenamtliche Einsatzkräfte ihre Freizeit in den Dienst der Allgemeinheit stellen, um Menschen in bedrohlichen und schwierigen Lagen zu helfen nach dem Motto ‘Gemeinsam für Sicherheit'”, hebt Innenminister Roger Lewentz (SPD) bei der öffentlichen Vorführung des Films hervor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

( © Polizei Rheinland-Pfalz)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here