Militärputsch in Myanmar

0
449
(Foto: jorono, pixabay.com)

Die Regierung Myanmars wurde heute durch die militärische Führung des Landes abgesetzt. Danach verkündete die nun militärische Regierung einen einjährigen Ausnahmezustand. Myanmar war bereits von 1988 bis 2010 eine Militärdiktatur, damals war das sozialistische System durch die militärische Führung abgesetzt worden. Die britische Zeitschrift “The Economist” bezeichnete Myanmar in ihrem Demokratieindex 2019 als ein “autoritäres Regime”.

“Mit den militärischen Handlungen werden die bisher erreichten Fortschritte auf dem Weg zu einem demokratischen Wandel in Myanmar aufs Spiel gesetzt”, kommentierte Außenminister Heiko Maas die Situation. “Ich fordere das Militär auf, die verhafteten Mitglieder aus Regierung und Parlament, einschließlich Präsident Win Myint und Staatsrätin Aung San Suu Kyi, umgehend wieder freizulassen, den Ausnahmezustand wieder aufzuheben und die Arbeit der demokratisch legitimierten, verfassungsmäßigen Institutionen wieder zuzulassen.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here