Hinter den Kulissen des Behörden Spiegel

0
1298
Wer mehr über den Behörden Spiegel erfahren möchte, sollte sich das neue Portrait nicht entgehen lassen. (Screenshot: BS/Harbeke)

Die Corona-Pandemie hat einen Digitalisierungs-Schub in der Gesellschaft freigesetzt. Auch die Medien können sich der digitalen Transformation nicht entziehen. Der Behörden Spiegel setzt immer stärker auf Social Media sowie neue Online-Formate wie Podcast, Online-Kongresse und Webinare. Gleichzeitig wird weiterhin crossmedialer Qualitätsjournalismus – auch im Print – fortgeführt.

In einem Portrait, das beim Digitalen Staat Online am 11. Februar Premiere gefeiert hat, werden die Produktion der Zeitung, Hintergründe und überraschende Perspektiven zu den Online-Formaten gezeigt. Das Portrait des Behörden Spiegel rückt Gesichter, Statements und Visionen in den Mittelpunkt. Es bietet einen exklusiven Einblick in den abwechslungsreichen Redaktions- und (Online-)Kongressalltag. Der Film zeigt Hintergründe zu den zahlreichen Online-Veranstaltungen, Hybridkongressen und Print- sowie Online-Produkten aus überraschenden Perspektiven. Die Zuschauerinnen und Zuschauer werfen einen Blick hinter die Kulissen des über dreißigjährigen Verlagshauses an den Standorten Bonn und Berlin. Mit dem Leitmedium für den Öffentlichen Dienst, dem Behörden Spiegel, werden monatlich über 103.000 (IVW-geprüft) Leserinnen und Leser erreicht. Online sind es noch viel mehr!

Im Portrait kann man an einer Redaktionssitzung teilnehmen und hautnah erleben, wie der Behörden Spiegel in der Druckerei mit atemberaubender Geschwindigkeit im Rotationsdruck produziert wird. Man kann der Online-Redaktion über die Schulter schauen und im Studio des Digitalen Staats Online in der ersten Reihe Platz nehmen.

Die virtuelle Event-Plattform, die bis zum heutigen Tag 135.322 Zuschauerinnen und Zuschauer für sich gewinnen konnte, hat in nur einem halben Jahr eine niveauvolle Diskussionskultur am Puls der Zeit etabliert. Kernthemen aus den Bereichen Digitalisierung, Datenschutz und IT-Security werden dort kontrovers besprochen. Meinungsstark geht es aber auch um Polizeigewalt, Extremismus und Kinderpornografie – Diskussionsrunden, die von lebendigen Statements unserer Experten fundiert bereichert werden.

Schauen Sie auf der Event-Plattform Digitaler Staat Online vorbei.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here