Nachhaltige Mobilität hat noch Luft nach oben

0
259
(Foto: BS/Семен Саливанчук, https://stock.adobe.com/de/ )

Hamburg hat auch 2020 die smarteste Mobilität Deutschlands, kann in anderen Smart City Themenbereichen aber noch aufholen. Den größten Sprung macht laut Smart Index Bericht 2020 des Bundesverbands für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom) die Stadt Bochum, welche sich im Bereich Mobilität 33 Punkte erarbeitet hat.

Bereits 91 Prozent der Städte ermöglichen den Kauf von Bus- und Bahntickets per App und 23 Prozent aller Städte integrieren in multimodalen Apps zudem weitere Verkehrsmittel und Carsharing-Angebote. Die nachhaltige Mobilität ist in Bezug auf erneuerbare Energien da noch wesentlich schlechter aufgestellt. Lediglich 0,35 Prozent der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge fahren elektrisch, obwohl die Anzahl der Ladenstationen in Großstädten im letzten Jahr um 60 Prozent gesteigert wurde. Mit 12 Prozent alternativer Antriebe sind die Busse des ÖPNV dagegen schon weiter – auch wenn es hier regional große Unterschiede gibt.

Der Bericht betont neben den genannten positiven Vorreiterprojekten auch das regionale Gefälle und die Verantwortung der Kommunen für eine gemeinwohlorientierte und nachhaltige Stadtentwicklung. Finanzieller Ausgleich, aber auch die innovative Zusammenarbeit zwischen den Städten werden hier in der Zukunft eine immer größere Rolle spielen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here