Ausschreibung für weitere M2000 ABC-Schutzmasken

0
169
Die M2000 ist für den längeren Gebrauch in unterschiedlichen und wechselnden Umgebungen geeignet. (Foto: BS/Bundeswehr)

Die Bundeswehr plant die Beschaffung von 95.000 weiteren ABC-Schutzmasken M2000. Die entsprechende Ausschreibung wurde vergangenen Freitag auf der Plattform e-Vergabe des Bundes veröffentlicht. Die M2000 von Dräger wurde vor etwa vier Jahren bei der Bundeswehr eingeführt.

Gegenüber der Vorgängerversion bot sie vor allem zwei wesentliche Neuerungen, die sie zum Langzeittragen geeignet machten. So lässt sich an die M2000 ein Trinkschlauch anschließen und mit der Feldflasche verbinden, so dass die Flüssigkeitszufuhr auch in kontaminierter Umgebung möglich ist. Zudem können über der Gläser der Maske zusätzliche Gläser befestigt werden, so dass diese auf- und abnehmbare “Sonnenbrille” den Schutz der Augen ermöglicht.

Die Lieferung soll zwischen Juni 2021 und November 2023 erfolgen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here