Zwei Millionen Euro für Begegnungsräume in Baden-Württemberg

0
102
Mehr Geld für die Sanierung, Erweiterung und Neugestaltung von Kindergärten und Spielplätzen in Baden-Württemberg (Foto: BS/KRiPPS_medien, pixabay.com)

Das baden-württembergische Wirtschaftsministerium schafft mit dem Investitionspakt Soziale Integration Orte des sozialen Zusammenhalts und der Integration in Baden-Württemberg. Schulen, Kindergärten und Spielplätze gehören unter anderem zu den förderfähigen Begegnungsräumen.

Das bundesweite Programm „Soziale Integration im Quartier“ des Bundesbauministeriums nimmt Orte des sozialen Zusammenhalts und der Integration in Städten und Gemeinden in den Blick. Mit diesem Programm werden gleich mehrere Punkte des Strategiepapiers „Ressortübergreifende Strategie Soziale Stadt“, wie Bildung, Bürgerschaftliches Engagement sowie Wohnen und Wohnumfeld, umgesetzt.

Mit 12,5 Prozent der 200 Millionen Euro Finanzhilfe ist Baden-Württemberg das drittmeist geförderte Bundesland, was in Summe 24,9 Millionen Euro entspricht. Über die Eigenbeteiligung der Länder kommen für ganz Baden-Württemberg noch weitere 4,9 Millionen Euro sowie die Beteiligung der Städte und Gemeinden, mit rund 3,3 Millionen Euro, hinzu. 2021 werden mit weiteren zwei Millionen Euro 13 öffentlichen Einrichtungen und Aufenthaltsbereiche saniert, erweitert und neugestaltet.

Seit 2017 wurden in Baden-Württemberg bereits 130 Kommunen mit insgesamt 127,4 Millionen Euro aus Mitteln des Bundes und des Landes gefördert. Diese Maßnahmen sind laut Wirtschafts- und Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut überaus erfolgreich und sehr geschätzt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here