Über 100 Personen in Gefangenschaft

0
218
Im Deutschen Bundestag (Foto) ist jetzt eine Antwort der Bundesregierung zu deutschen Terroristen in Nordsyrien erschienen. (Foto: FelixMittermeier, pixabay.com)

Derzeit befinden sich nach Kenntnis der Bundesregierung insgesamt 101 Personen “mit Deutschlandbezug”, die eine Zugehörigkeit oder einen Bezug zum sogenannten “Islamischen Staat” (IS) oder einer anderen terroristischen Organisation aufweisen, in Nordsyrien in Gefangenschaft oder in Gewahrsam. Darunter sind 71 Deutsche und 30 Personen mit anderer Staatsangehörigkeit. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion im Deutschen Bundestag hervor (Drucksache 19/26668).

Insgesamt gebe es Erkenntnisse zu mehr als 1.070 deutschen volljährigen Islamisten beziehungsweise Islamisten aus Deutschland, die in Richtung Syrien und Irak gereist sind. Zu etwa der Hälfte der gereisten Personen lägen Anhaltspunkte vor, dass sie auf Seiten des IS, al-Qaida oder diesen nahestehenden Gruppierungen sowie anderer terroristischer Gruppierungen an Kampfhandlungen teilnehmen oder teilgenommen haben. Etwa ein Drittel der gereisten Personen befinde sich derzeit wieder in der Bundesrepublik. Zu mehr als 260 Personen lägen Hinweise vor, dass diese in Syrien oder im Irak ums Leben gekommen sind. Nach derzeitigem Kenntnisstand hielten sich über 410 Personen im Ausland – mutmaßlich noch in Syrien oder im Irak – auf, wobei der tatsächliche Aufenthaltsort in der Mehrzahl der Fälle nicht bekannt sei.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here