Frontex im Jahr 2020

0
534
(Foto: BS/Frontex)

Das Jahr 2020 stellte die ganze Welt auf die Probe. Trotz der globalen Pandemie hat unsere Arbeit nicht aufgehört. Frontex hat bewiesen, dass sie sich an die veränderten Umstände anpassen und ihre Aktivitäten, sowie den Kampf gegen grenzüberschreitende Kriminalität fortsetzen kann.

Im vergangenen Jahr haben wir die Mitgliedstaaten täglich an den EU-Außengrenzen mit mehr als 1.000 Frontex-Beamten in Griechenland, Italien, Spanien, Zypern und der Balkanregion unterstützt. Wenn Sie in den kommenden Wochen die europäischen Grenzen überqueren, werden Sie vielleicht schon Grenzschutzbeamte in blauen Uniformen von Frontex sehen – die neuen europäischen Beamten der Ständigen Einsatzkräfte. Diese Kräfte bringen eine neue Qualität für Millionen von Europäern. Bei alldem bleiben wir verpflichtet, die höchsten Standards und die Achtung der Grundrechte zu gewährleisten. Auf unsere vielen Errungenschaften im vergangenen Jahr bin ich stolz. Aber um diese ehrgeizige Aufgabe, den ersten europäischen uniformierten Dienst einzusetzen und erfolgreich zu bewältigen, erfüllen zu können, brauchen wir weiterhin die Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten. Da bin ich Deutschland dankbar dafür, dass es eine so aktive Rolle bei allen Frontex-Bemühungen spielt.

Fabrice Leggeri ist Direktor von Frontex.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here